AGB

Allgemeines

Die folgenden AGB gelten ab 1.1.2016. Personenbezogene Bezeichnungen, welche im nachstehenden Text nur in geschlechtsspezifischer Form angeführt sind, beziehen sich gleichsam auf Frauen und Männer.

Geltungsbereich

Soweit gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Durchführung aller von der CFW-MULTIVERSITY GmbH veranstalteten Beratungs-, Trainings-, Bildungs-, Forschungsdienstleistungen. Mit der Anmeldung zu einer dieser Veranstaltungen (Vorträge, Seminare, Kurse, Lehrgänge, Einzelunterricht, E-Coaching) erklärt sich der folgend Teilnehmer genannte Veranstaltungsnutzer mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und an diese gebunden.

Anmeldung

Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind ausschließlich schriftlich vorzunehmen. Dazu sind die entsprechenden vorgefertigten Formulare vollständig auszufüllen und gelten grundsätzlich die darin dargelegten Vereinbarungen. Mit der Übergabe des Formulars kommt der Dienstleistungsvertrag zwischen dem Teilnehmer und der CFW-MULTIVERSITY GmbH zustande. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt und sind in jedem Fall bindend. Bei Überbelegung wird der angemeldete Teilnehmer bis zum Veranstaltungsbeginn auf eine Warteliste gesetzt.

Die CFW-MULTIVERSITY GmbH behält sich zudem die Ablehnung einer Anmeldung ohne Angabe von Gründen vor, insbesondere wenn die Prüfung der eingereichten Anmeldedaten bzw. –unterlagen ergibt, dass notwendige formale, persönliche oder gesundheitliche Voraussetzungen für die Teilnahme an der Veranstaltung nicht gegeben sind. Ebenso kann eine teilnehmende Person von einer laufenden Veranstaltung ausgeschlossen werden, sofern erst im Nachhinein das Fehlen einer Teilnahmevoraussetzung festgestellt wird. Allenfalls bereits geleistete Veranstaltungsgebühren werden solchen abgelehnten oder ausgeschlossenen Teilnehmern adäquat zu den offenen Restzeiten rückerstattet.

Zahlungsbedingungen

Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Bezahlung der Teilnahmegebühr ist mittels der im Anmeldeformular dargestellten Möglichkeiten, jedoch spätestens vor Beginn der ersten Veranstaltungseinheit durchzuführen. Ist das nicht der Fall, so wird der reservierte Teilnahmeplatz von der CFW-MULTIVERSITY GmbH freigegeben. Etwaige dadurch anfallende Spesen sind vom Teilnehmer zu übernehmen. Bei Bezahlung mit Kreditkarte geht ein Disagio (Servicegebühr) in der Höhe von pauschalen 3 % der Teilnahmegebühr zu Lasten des Teilnehmers und ist von diesem der Teilnahmegebühr hinzuzurechnen.

Die Bezahlung der Teilnahmebeiträgen für die von der CFW-MULTIVERSITY GmbH angebotenen längerfristigen Dienstleistungen – wie Lehrgänge, E-Coaching und APP-Abos – erfolgt mittels Bankeinzug aufgrund einer vom Teilnehmer erteilten Einzahlungsermächtigung. Ergeben sich aufgrund eines erfolglosen Einzugs Kosten für die CFW-MULTIVERSITY GmbH, so sind diese von dem Teilnehmer zu ersetzen.

Rücktritts- und Stornobedingungen

Es gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht nach § 5e KSchG. Ist der Teilnehmer ein Konsument im Sinne des KSchG, steht ihm ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu. Der Rücktritt muss schriftlich binnen 7 Werktagen ab dem Tag der Veranstaltungsanmeldung erfolgen und nachweislich innerhalb dieser Frist abgesendet werden. Dieses Rücktrittsrecht gilt nicht für spätgebuchte Veranstaltungsangebote, die bereits innert einer Woche ab Vertragsabschluss beginnen. Im Falle des Vertragsrücktrittes eines angemeldeten Teilnehmenden ist die CFW-MULTIVERSITY GmbH berechtigt, sowohl die bereits angefallenen Kosten als auch eine Stornogebühr gemäß der im jeweiligen Auftrag festgelegten Höhe zu verrechnen und einzufordern.

Muss eine Veranstaltung durch den Ausfall eines Vortragenden und/oder Erfüllungsgehilfen, durch zu geringe Teilnehmeranzahl oder durch andere, nicht von der CFW-MULTIVERSITY GmbH zu beeinflussende Gründe abgesagt werden, so entstehen dem Teilnehmer lediglich Ansprüche auf die Rückerstattung bereits einbezahlter Teilnahmegebühren. Allfällige weitere Ansprüche wie Verdienstausfall, Hotelreservierungen u.ä. können gegenüber der CFW-MULTIVERSITY GmbH nicht geltend gemacht werden.

Die CFW-MULTIVERSITY GmbH behält sich das Recht vor, Änderungen und Abweichungen sowohl im organisatorischen (Örtlichkeiten, Termine etc.) als auch im inhaltlichen Bereich (Referenten, Lernunterlagen etc.) ihrer Veranstaltungsangebote im angemessenen Rahmen vorzunehmen. Dies gilt insbesondere dann, wenn dadurch die Gesamtplanung der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Aufgrund derartiger Änderungen erwächst dem Teilnehmer keinerlei Recht zu einer außerordentlichen Kündigung von der vereinbarten Veranstaltung noch zur Minderung der Teilnahmegebühr.

Abmeldungen:

Die Abmeldung von einer mit der CFW-MULTIVERSITY GmbH vereinbarten Veranstaltungsteilnahme hat immer schriftlich und vor Veranstaltungsbeginn zu erfolgen. Das nicht Einbezahlen offener Veranstaltungsgebühren kommt explizit keiner Stornierung gleich! Für Stornierungen werden Bearbeitungs- bzw. Ausfallskosten in folgender Höhe berechnet:

Bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn EURO 50,– Bearbeitungsgebühr, bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr, bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 75% der Teilnahmegebühr, unter 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen 100% der Veranstaltungskosten.

Bei verspätetem Einstieg oder vorzeitigem Ausstieg aus einer mehrere Einheiten umfassenden Veranstaltungsreihe (Lehrgänge, Seminare, Kurse etc.) sind vom Teilnehmer die vollen Teilnahmekosten zu entrichten, aus welchen Gründen auch immer die Verspätung oder der Ausstieg erfolgt ist. Im Falle eines durch einen einschlägigen Facharzt bestätigten Eintritts einer temporären gesundheitlichen Einschränkung kann die CFW-MULTIVERSITY GmbH eine adäquate Veranstaltungsgutschrift für einen separat zu vereinbarenden späteren Zeitpunkt ausstellen.

Allgemeine Veranstaltungsinformationen:

Veranstaltungen im Sinne dieser AGB sind all jene angebotenen Dienstleistungen (Individualunterricht, Vorträge, Workshops, Seminare, Kurse, Lehrgänge, E-Coaching, APP, Angebote für Unternehmen), welche aktuell auf der Homepage der CFW-MULTIVERSITY GmbH als solche ausgewiesen sind.

Ein Anspruch auf Ausstellung einer Teilnahmebestätigung besteht, sofern der Teilnehmer an mindestens 75 Prozent einer Veranstaltung persönlich anwesend war. Bei Lehrveranstaltungen, die mit einer Prüfung abgeschlossen werden, wird nach erfolgreich abgelegter Prüfung ein Zeugnis, Zertifikat oder Diplom ausgestellt. Rückwirkend angeforderte Teilnahmebestätigungen werden aus ablauftechnischen Gründen bis höchstens 2 Jahre, Zeugnisse, Zertifikate und Diplome bis höchstens 5 Jahre nach dem jeweiligen Veranstaltungsende ausgestellt. Die anfallenden Bearbeitungsgebühren betragen in einem solchen Fall EUR 30,00.

Der Teilnehmer handelt während der Veranstaltung bei allfälligen Übungen und Anwendungen ausschließlich auf eigenes Risiko und Verantwortung und haftet gegenüber dem Veranstalter bzw. seinen Erfüllungsgehilfen persönlich für alle Schäden, die er verursacht. Die Teilnahme an einer Veranstaltung der CFW-MULTIVERSITY GmbH ersetzt keinerlei ärztliche oder therapeutische Maßnahmen. Es werden daher die notwendigen körperlichen, psychischen und emotionalen Gesundheitsvoraussetzungen vorausgesetzt und sind diese vom Teilnehmenden in jedem Fall vorab persönlich abzuklären bzw. abzusichern. Die CFW-MULTIVERSITY GmbH und/oder deren Erfüllungsgehilfen kommen sohin für keinerlei Gesundheitsschäden auf, insbesondere auch nicht für jene, die aus der Verschleierung des wahren Zustandes entstehen können. Schadenersatzforderungen gegen die der CFW-MULTIVERSITY GmbH und/oder ihre Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen.

Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inklusive allenfalls bereit gestellter Veranstaltungsunterlagen wird seitens der CFW-MULTIVERSITY GmbH keine Haftung übernommen. Die CFW-MULTIVERSITY GmbH übernimmt keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in ihren Publikationen und Skripten.

Datenschutz

Unter Beachtung der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes ist die CFW-MULTIVERSITY GmbH berechtigt, personenbezogene Daten, die im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit dem Veranstaltungsteilnehmer entstehen, elektronisch zu speichern, zu be- und verarbeiten sowie im Rahmen der Vertragserfüllung zu verwenden. Durch die Veranstaltungsanmeldung erklärt sich der Teilnehmer explizit damit einverstanden, dass während einer Veranstaltung gemachte Foto-, Video- oder Filmaufnahmen allenfalls für Werbemaßnahmen der CFW-MULTIVERSITY GmbH verwendet werden.

Die CFW-MULTIVERSITY GmbH verpflichtet sich ihrerseits, alle Daten und Informationen, die sie von Teilnehmern infolge der Inanspruchnahme ihrer Dienstleistungen erhält, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung bleibt auch nach Beendigung der Teilnahme aufrecht.

Nebenabreden und Salvatorische Klausel

Ergänzende oder abändernde Abreden gelten nur in Schriftform und bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung beider Vertragsparteien. Ist oder wird eine Bestimmung dieser Vereinbarung rechtsunwirksam, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch unberührt.

Rechtsgrundlage und Gerichtsstand

Im Falle eines Rechtstreites gilt in jedem Fall österreichisches Recht. Als Gerichtsstand gilt das für den Sitz der CFW-MULTIVERSITY GmbH (Mondsee) örtlich und sachlich zuständige Gericht als vereinbart.