wissen
erleben
 

Meditation | Integration

Allen Meditationsformen ist gleich, dass im Zeitverlauf durch einen adäquat ausgerichteten Lebensstil ein stetes Wahrnehmen innerer Stille und Freiheit sowie folgend das Beherrschen der individuellen Lebensumstände erreicht werden kann. Eine auf die ruhigen und bewegten Aspekte der mannigfaltigen Übungstechniken reduzierte Auseinandersetzung macht dazu einfache und integrierbare meditative Zugänge möglich. Ruhige Meditationen werden meist in Stille ausgeführt und wurzeln oft in klassischen Yogasystemen, buddhistisch orientierten Methoden oder religiös-spirituellen Traditionen. In der Regel wird hier Wert auf die Beruhigung und Sammlung des Geistes durch innere Konzentration auf Visualisierungen, Atem, Mantras, u.ä. gelegt. Dieses anhaltende Fokussieren führt schließlich zu einem Zustand des passiven, achtsamen Seins. Entsprechend den modernen Alltags- und Berufsanforderungen mit zunehmend unruhigeren Rahmenbedingungen werden heute auch vermehrt bewegte bzw. dynamische Meditationstechniken eingesetzt. Ausgehend von bewusst ausgeführten Aktivphasen leiten diese Methoden oftmals in mehreren Phasen zur Stille über. Tiefliegende innere Persönlichkeitsmuster können so bewusster erlebt, zum Ausdruck gebracht und auf neue Weise transformiert werden.

Im integrativen Schulungsangebot der CFW-Multiversity wird neben einem ausgewogenen Mix an ruhigen und bewegten Methoden verschiedener meditativer Traditionen sowie ausgewählten westlichen Techniken insbesondere auch die Meditationsform der indischen Silent-Yogis vermittelt. Sie ist völlig auf die Mitte aller bipolaren Aspekte des menschlichen Seins ausgerichtet und überwindet die Einschränkungen von primär ruhigen oder bewegten Übungsformen. Störende Barrieren aus der dual gebundenen Verstandesbewusstheit werden durch energetische Aktivierung des sogenannten „Herz der Herzen“ aufgelöst.

So lässt sich pure Liebesenergie als jener feinste und absolute Aspekt erfahren, der auch die subtilsten kosmischen und persönlichen Ebenen durchdringt. Das bewusste Aktivieren ermöglicht es, diese tiefen Dimensionen von Stille, Harmonie und Liebe rasch zu öffnen und unmittelbar wahrzunehmen. Gelehrt und begleitet werden derartige Inhalte in regelmäßigen Workshops, ganzjährigen Seminarreihen von jeweils mehreren Einzeltagen, Tages- und Ferienseminaren sowie individuellen Unterrichtseinheiten, die auf den persönlichen Bewusstseins- und Gesundheitsstatus abgestimmt sind.